Weitere Informationen zu unseren Lösungen für Bildungseinrichtungen und das Gesundheitswesen

Videokonferenzen in professioneller Qualität. Jetzt kostenlos für alle.

Wir haben Google Meet überarbeitet. Ab sofort steht unsere App für sichere Videokonferenzen allen Nutzern kostenlos zur Verfügung.

Hero-Image

Sichere Videokonferenzen

Bei Google Meet kommen dieselben Sicherheitsmaßnahmen zum Einsatz, die Google auch nutzt, um deine Informationen und deine Privatsphäre zu schützen. Meet-Videokonferenzen werden bei der Übertragung verschlüsselt und unsere vielfältigen Sicherheitsmaßnahmen werden kontinuierlich aktualisiert.

Sichere Videokonferenzen

Videokonferenzen von jedem Ort aus

Mit Google Meet kannst du mit deinem gesamten Team Geschäftsideen präsentieren, mit der ganzen Klasse an Chemieaufgaben arbeiten oder alle auf den neuesten Stand bringen.

Unternehmen, Bildungseinrichtungen und andere Organisationen können Livestreams für bis zu 100.000 Zuschauer in ihrer Domain übertragen.

Was ist Google Meet?

Videokonferenzen für jedes Gerät

Eingeladene Gäste können von ihrem Computer aus über jeden aktuellen Webbrowser an Videokonferenzen teilnehmen – ohne zusätzliche Software zu installieren. Für Mobilgeräte gibt es die Google Meet App.

Videokonferenzen auf jedem Gerät

Videokonferenzen in hervorragender Qualität

Google Meet passt sich an deine Netzwerkgeschwindigkeit an und sorgt so überall für Videoanrufe in professioneller Qualität. Dank neuer KI-Verbesserungen haben Anrufe auch bei Umgebungsgeräuschen eine hervorragende Klangqualität.

Videokonferenzen in hervorragender Qualität

Videokonferenzen für alle

Durch die automatischen Untertitel, die auf der Spracherkennungstechnologie von Google basieren, sind Google Meet-Videokonferenzen jetzt für viele neue Nutzer eine Option. Ob ausländische Teilnehmer, Nutzer mit Hörproblemen oder laute Cafés – dank automatischer Untertitel kommt jeder mit (nur auf Englisch verfügbar).

Videokonferenzen für alle
In Verbindung bleiben

In Verbindung bleiben

Dank unkomplizierter Terminplanung, einfacher Aufzeichnung und adaptiver Layouts bleibst du in Kontakt.

Bildschirm für Teilnehmer freigeben

Bildschirm freigeben

Du kannst deinen gesamten Bildschirm oder nur ein Fenster teilen, um Dokumente, Folien oder Tabellen zu präsentieren.

Videokonferenzen abhalten

Große Videokonferenzen abhalten

Du kannst zu deinen Videokonferenzen bis zu 250 interne oder externe Teilnehmer einladen.

Per Telefon teilnehmen

Per Telefon teilnehmen

Du kannst über die Google Meet App an einer Videokonferenz teilnehmen oder dich über die Einwahlnummer in der Einladung zur Besprechung auch einfach per Telefon einwählen.

Alles im Griff

Alles im Griff

Google Meet-Videokonferenzen sind sicher. Der Organisator bestimmt, wer an der Videokonferenz teilnehmen darf, und nur zugelassene Nutzer dürfen sich zuschalten.

Events als Livestream übertragen

Interne Veranstaltungen streamen

Du kannst Veranstaltungen wie Town-Hall-Meetings und Vertriebstagungen als Livestream an bis zu 100.000 Zuschauer in deiner Domain übertragen.

Führende Unternehmen vertrauen auf Google Meet

Colgate-Palmolive
GANT
Logo: BBVA
Logo: Salesforce
Logo: AIRBUS
Logo: Twitter
Whirlpool
Logo: PWC

Die häufigsten Fragen

Was ist der Unterschied zwischen Google Hangouts, Hangouts Meet und Google Meet?

Hangouts Meet und Hangouts Chat wurden im April 2020 in Google Meet und Google Chat umbenannt. 2019 haben wir angekündigt, dass wir alle Nutzer des klassischen Hangouts auf die neuen Produkte Google Meet und Google Chat umstellen. Weil wir allen Nutzern professionelle Videokonferenzen ermöglichen möchten, haben wir im Mai 2020 eine kostenlose Version von Google Meet angekündigt.

Ist Google Meet sicher?

Ja. Bei Google Meet kommt die sichere Infrastruktur von Google Cloud zum Einsatz. Dadurch sind deine Informationen und deine Privatsphäre geschützt. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzverpflichtungen, Sicherheitsvorkehrungen und Datenschutzmaßnahmen findest du hier.

Können externe Nutzer an einem Videoanruf teilnehmen?

Selbstverständlich. Bei der kostenlosen Version von Google Meet müssen sich alle Teilnehmer mit einem Google-Konto anmelden. Wer kein Google-Konto hat, kann mit einer geschäftlichen oder privaten E-Mail-Adresse eins erstellen.

G Suite-Nutzer können auch Teilnehmer ohne Google-Konto zu Videokonferenzen einladen. Teile dazu einfach den Link oder die Besprechungs-ID mit allen Teilnehmern.

Ist Google Meet kostenlos?

Jeder Nutzer mit einem Google-Konto kann eine Videokonferenz erstellen und bis zu 100 Teilnehmer dazu einladen. In der kostenlosen Version kann diese Videokonferenz maximal 60 Minuten dauern (bis 30. September können Nutzer der kostenlosen Version gratis Videokonferenzen abhalten, die bis zu 24 Stunden dauern).

Weitere Informationen zu zusätzlichen Funktionen wie internationalen Einwahlnummern, Aufzeichnung von Videokonferenzen, Livestreaming und Verwaltungseinstellungen findest du unter Abos und Preise.

Laufen Google Meet-Links ab?

Ein Besprechungslink bleibt bis zum Ende der Videokonferenz aktiv. Besprechungslinks für wiederkehrende Videokonferenzen bleiben bis zum Ende der Terminserie aktiv.

Erfüllt Google Meet meine Branchenanforderungen?

Google Meet wird genau wie unsere anderen Produkte regelmäßig durch unabhängige Stellen auf Sicherheit, Datenschutz und Compliance hin überprüft. Anhand von Zertifizierungen, Compliance-Attestierungen und Prüfberichten können wir belegen, dass wir weltweite Standards erfüllen. Unsere globale Liste mit Zertifizierungen und Attestierungen findest du hier.

Meine Organisation nutzt die G Suite. Warum sehe ich Google Meet nicht im Kalender?

Die Einstellungen für die G Suite, beispielsweise, ob Google Meet die Standardlösung für Videokonferenzen in Google Kalender ist, wird von IT-Administratoren festgelegt. Weitere Informationen dazu, wie du Google Meet für deine Organisation aktivierst, findest du in der G Suite-Admin-Hilfe.